Überspringen zu Hauptinhalt
Fitness

Willkommen

Das DANZA zentrum ist eine moderne Tanzschule. Wir unterrichten die verschiedensten Stile. Unser Unterrichtsteam ist bestens ausgewiesen und bildet sich laufend weiter. Viele aus dem Team wirken auch in aktuellen Tanzprojekten mit und sind so immer auf dem neuesten Stand. Wir sind eine kompetent, moderne und familiäre Tanzschule.

Unser Kontaktdaten

Email: info@danzazentrum.ch
Telefon: +41 56 441 08 68
Adresse: Storchengasse 15, 5200 Brugg

Newjazz

256.00 CHF

Der Preis beinhaltet 8 Lektionen. Das 8er-Abo muss innerhalb der Datumsfrist aufgebraucht werden, sonst verfällt es!

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Seine Wurzeln hat der Tanzstil in Afrika. Die Sklaven, die nach Amerika kamen, führten dort ihre Tänze weiter und mischten diese mit Einflüssen aus Südamerika und den amerikanischen Südstaaten. Jazz Dance wurde eine Unterhaltungsform in dem viele verschiedene Ideen integriert wurden. Tänze wie Charleston, Lindy Hop und Stepptanz sind aus dieser Tradition entsprungen und wurden anfangs von Jazz Dance nicht unterschieden.
Früher wurde Jazz Dance zu Trommeln und später auch zu Jazzmusik getanzt, von der der Name stammte. Heute wird Jazz Dance allerdings häufig auch z. B. zu Pop-Musik, aktuellen Hits, Funk oder Hip-Hop getanzt. Jazz Dance kann heute sehr unterschiedlich aussehen. Das kommt daher, da der Jazz Dance heute mit verschiedenen modernen Stilen vermischt wird. In den 1950er Jahren wurde Jazztanz mit Ballett und Modern Dance kombiniert und wurde somit zu einem modernen Bühnentanz mit hohem Anspruch. Wir reden heute z. B. von Begriffen wie «Modern Jazz» und «Lyrical Jazz».
Typische Elemente des Jazz Dance sind Isolationsbewegungen und schnelle Bein und Fussbewegungen. Als Zuschauer hat man oft der Eindruck, dass die Tänzer mit den Bewegungen «spielen». Es wirkt sehr Lebhaft und energisch. Eine gute Anschauung finden wir in dem Musical «West Side Story» von Jerome Robbins, ein «muss» für jeden Jazz Dance Interessierten!

Jazz Dance-Stile
Genau wie im Ballett baut der Jazz Dance heute auf einer speziellen Technik auf, bei der Körperhaltung und Schritte gezielt geschult werden. Es gibt verschiedene Techniken oder Schulen, oft genannt nach den Gründern der jeweiligen Technik. Unter den berühmtesten finden wir: Luigi-Technik. Horton-Technik, Jack Cole-Technik, Dunham-Technik und Mattox-Technik. Es gibt aber auch Lehrer die Elemente der verschiedenen Stile mischen. Zu den grössten Persönlichkeiten des Jazz Dances gehören Tänzer wie Kathrin Dunham, Pearl Primus, Gene Kelly, Fred Astaire und Walter Nicks.

Alvin Ailey, Jack Cole, Jerome Robbins, Luigi und Gus Giordano und Matt Mattox haben die Jazz Dance-Entwicklung in Europa stark beeinflusst. Jessica Iwanson aus Schweden spielt für die Jazz- und Modern-Tanzentwicklung in Deutschland eine entscheidende Rolle.

An den Anfang scrollen