Überspringen zu Hauptinhalt
Fitness

Willkommen

Das DANZA zentrum ist eine moderne Tanzschule. Wir unterrichten die verschiedensten Stile. Unser Unterrichtsteam ist bestens ausgewiesen und bildet sich laufend weiter. Viele aus dem Team wirken auch in aktuellen Tanzprojekten mit und sind so immer auf dem neuesten Stand. Wir sind eine kompetent, moderne und familiäre Tanzschule.

Unser Kontaktdaten

Email: info@danzazentrum.ch
Telefon: +41 56 441 08 68
Adresse: Storchengasse 15, 5200 Brugg

Salsa Paartanz

200.00 CHF

Der Preis ist für eine Person und beinhaltet 8 Lektionen. Das 8er-Abo muss innerhalb der Datumsfrist aufgebraucht werden, sonst verfällt es!

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Salsa Paartanz- Der Tanz voller Lebensfreude
Als Salsa wird sowohl eine Musikrichtung – die so genannte Salsa Musik – als auch ein lateinamerikanischer Tanz, der zu dieser Musik getanzt wird, bezeichnet. Seine Ursprünge hat dieser Tanz im Nord- und Mittelamerika der 1960er Jahre.
Charakteristisch für das Salsa tanzen ist die Fröhlichkeit der Tanzenden und die erotische Hüftbewegung. Doch Salsa bedeutet weit mehr als nur ein Tanz und eine Musikrichtung, es ist eine einzigartige Lebenseinstellung, eine ganze Subkultur, die mehr und mehr in allen Teilen der Welt heimisch wird.
Bei den Salsastilen unterscheidet man hauptsächlich zwischen Salsa «im Kreis» und «auf der Linie».
Nach einer Umfrage tanzen etwa 50% der Salsa Tänzer «im Kreis». Diese Tanzform gilt in erster Linie für den Cuban Style (auch: Salsa Cubana). Rund 42% tanzen «auf der Linie», eine Form, die man beim Salsa New York Style, dem Puerto Rican Style sowie dem L.A. Style findet. Ein Anteil von 8% kann den eigenen Tanzstil nicht ganz zuordnen.
Die Grundschritte des Salsa Tanzes sind jedoch alle gleich. Die kleineren oder größeren Abweichungen der unterschiedlichen Stile voneinander kann man schnell erlernen, sobald man erst einmal die Grundtechnik des Salsa beherrscht.

Was macht Salsa so besonders?
Salsa ist ein hervorragendes Gegengewicht zum Alltag. Salsa tanzen steht für Entspannung, Lebensfreude, Gemeinschaft, Sinnlichkeit und Erotik. Die meisten Menschen, die mit dem Salsa tanzen beginnen, sind fasziniert von der positiven Strahlkraft, die von der Musik und den Tänzer ausgeht. Und auf die allermeisten Anfänger übt das Salsa tanzen bereits nach einer kurzen Zeit eine hohe Anziehungskraft aus – schnell werden sie geradezu «Salsa-süchtig». Wer selbst Salsa tanzt, fühlt sich glücklich und fröhlich, ist immer in Bewegung und kann so auch gut entspannen. Zu guter Letzt ist man natürlich auch ein klein wenig stolz auf sich selbst – und das kann zu wahrhaft euphorischen Zuständen führen!
Ein weiterer Vorteil beim Salsa ist, dass die Tanzpartner häufig wechseln. So lernt man schnell viele neue Leute kennen. Es ist üblich, dass ein Mann beziehungsweise eine Frau an einem Salsa-Abend zwischen 10-30 verschiedene Tanzpartner hat. Natürlich gibt es aber auch Paare, die gerne nur miteinander tanzen möchten: Auch das wird immer respektiert.
Wenn man die Gefühle beim Salsa tanzen in einfachen Sätzen beschreiben sollte, könnte man sagen, dass Salsa körpereigene Endorphine freisetzt. Etwas mehr auf den Punkt gebracht, kann man auch formulieren: «Salsa tanzen ist high sein ohne Drogen». Einer Studie von Wieschiolek zufolge hat das Salsa tanzen auch weitere positive Auswirkungen auf den Menschen, so etwa ein verbessertes Selbstbewusstsein, eine positive Änderung der Lebenseinstellung und erhöhte Fitness.

An den Anfang scrollen